Schucara´s
 Schucara´s           

Abschied von den Companions

In der 9. Woche erfolgte noch die Wurfabnahme durch die Zuchtwartin. Diese war sehr zufrieden mit unseren Companions und alle haben eine tolle Bewertung bekommen. Nun rückt der Tag des Abschieds immer näher. Die Kleinen erhielten vor Abgabe ein Bad und einen ersten Welpenschnitt.

Nun sind sie bereit für ihre neuen Familien. Es fällt mir jedes Mal wieder schwer unsere Hundekinder ziehen zu lassen, aber ich bin auch dieses Mal überzeugt davon, dass sie es bei ihren Leuten gut haben werden. Tschüss ihr kleinen Racker! (Besuchen werde ich euch in jedem Fall.)

 

Heute war noch einmal Rennstunde im Garten und Buffy wollte sich eindrucksvoll in Erinnerung bringen und den Kleinen schon einmal zeigen, wie ein ordentlicher Pudel später mal springt!

Abschiedsvorstellung

Cleo, unsere Zaubermaus und die kleinste im Wurf, wurde als erste abgeholt. Sie hat ein entzückendes, zierliches Püppchengesicht. Auch vom Körperbau her ist sie zarter und bei ihr erkennt man deutlich die Toylinie ihres Vaters. Klein, aber oho, trifft bei ihr voll ins Schwarze, denn sie hat das Herz einer Löwin. Keiner kann so lautstark bellen und auf sich aufmerksam machen wie sie. Es ist unglaublich, welche Töne sie erzeugen kann. Unser Pfiffikus ist unternehmungslustig, spielfreudig und temperamentvoll, aber auf dem Arm wird sie zum Lämmchen. Cleo wohnt nun in Niedersachsen und hat eine kleine Labradorhündin als Spielgefährtin.

 

 

Clarence zieht zu seinem Halbbruder Matti aus dem A-Wurf nach Niedersachsen. Clarence ist ein unerschrockener kleiner Entdecker, aufmerksam und freundlich.  Aber er ist auch sehr verschmust und menschenbezogen, kommt als erster auf Zuruf  und holt sich gerne Streicheleinheiten ab. Clarence hat in diesem Wurf die markanteste blata Zeichnung. Vermutlich wird er eine mittlere Zwergpudelgröße um 31 cm erreichen und wäre damit auch für die Zucht eine Bereicherung, wenn er sich weiterhin fehlerfrei entwickelt.

Nun hat auch Coco das heimische Nest verlassen und zieht nach Köln. Sie ist bei jeder Aktivität dabei, immer mittendrin und macht alles mit, ohne sich in den Vordergrund zu drängen. Auch sie ist neugierig und spielfreudig, aber geht alles etwas leiser und unauffälliger an als ihre kleine Schwester. Außer auf dem Arm! Schmusen heißt für sie abschlecken und sie hat eine überaus schnelle „Küsszunge“.  Sonst macht sie wenig Dummheiten und ist ein pflegeleichts, charmantes Hundemädchen. Coco ist wie ihre Geschwister körperlich schön aufgebaut, ihr Tan ist etwas heller.

Colin wurde nun auch abgeholt und zieht nach Karlsruhe. Unsere einzige Aprikose im Wurf, ist ein Charmebolzen und „everybody´s darling“. Seine tiefdunklen Augen und seine schwarze Nase bilden einen tollen Kontrast zu seinem dichten Fell, das ihn durch den dunklen, satten Farbton schon allein zu einem Hingucker macht. Er ist nicht größer als seine Geschwister, aber der schwerste. Kein Wunder, er frisst einfach gern und viel und ich musste immer etwas aufpassen, dass seine Geschwister auch genug abbekamen. Er knabbert alles erst mal an, vielleicht ist ja essbar!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schucaras