Schucara´s
 Schucara´s           

Standard/Größen/Farben

Der Standard

Der FCI-Standard (Frankreich) gibt vor, wie ein Pudel im Idealfall aussehen sollte, er ist der Maßstab für alle Züchter, Zuchtvereine, Aussteller, Richter und Zuchtvorhaben rund um den Pudel weltweit.

Nachzulesen hier

 

Die Größen

Der Standard schreibt für alle vier Größen dieselben Merkmale vor. Sie sind im vorherigen  Abschnitt nachlesbar. Die Maße beziehen sich auf die Widerristhöhe (Schulterhöhe).

Großpudel 45,0 bis 60,0 cm (bis 62,0 cm wird geduldet)
Der Großpudel soll die vergrößerte Ausgabe des Kleinpudels sein, mit den gleichen Merkmalen ausgestattet. Er benötigt eine Umgebung, die ihm viel Auslauf gewährt. Er lässt er sich gut zum Schutz- und Begleithund oder auch im Mantrailing ausbilden und hat einen ausgezeichneten Spürsinn.

Kleinpudel 35,0 bis 45,0 cm
Als aufmerksamer Begleit- und Familienhund kann der Kleinpudel in jeder Art von Wohnung -mit regelmäßigem Auslauf -gehalten werden. Er ist wachsam und kinderfreundlich, aber etwas leichter zu halten als der Großpudel, da Fütterung und Pflege weniger aufwändig sind. Auch für Hundesport jeglicher Art ist er geeignet.

Zwergpudel 28,0 bis 35,0 cm
Der Zwergpudel soll in seiner Gesamterscheinung die Verkleinerung des Kleinpudels wiedergeben. Er ist ebenfalls ein angenehmer Begleit- und Familienhund. Man kann ihn leicht auf den Arm nehmen, so dass er in öffentlichen Verkehrsmitteln und selbst in Geschäften keine Umstände macht. Er fühlt sich in jeder Umgebung wohl, braucht aber wie der Kleinpudel täglich Bewegung und liebt ausgedehnte Spaziergänge.

Toypudel 25,0 bis 28,0 cm (24,0 cm wird geduldet)
Er stellt die noch kleinere Ausgabe des Zwergpudels dar, soll aber keine Anzeichen von Verzwergung (Nanismus) aufweisen. Auch für Wesen, Haltung und Pflege des Toypudels gelten die gleichen Kriterien. Trotz seiner geringen Göße ist auch der Toy ein echter Pudel, aufgeweckt und bewegungsfreudig. Man kann ihn überall hin mitnehmen, aber aufgrund ihres zarten Körperbaus sind die kleinsten weniger geeignet für Hundesport und auch bei Familien mit Kleinkindern ist Vorsicht angesagt.

 

Die sogenannten Teacup-Pudel sind keine anerkannte, weitere Größe. Da solche Kleinstpudel häufig starke Verzwergungsmerkmale aufweisen (dicke, breite Köpfe, vorstehende, runde Augen, kurze Beine, hoch angesetzte, offene Ohren), oft nicht mehr dem Standard entsprechen und überproportional gesundheitliche Probleme auftreten, darf mit Pudeln unter 24 cm Schulterhöhe im VDH nicht gezüchtet werden. In den USA haben sich einige Züchter auf diese Kleinstpudel spezialisiert.

Auch mit Großpudeln über 62cm wird im VDH nicht gezüchtet. Dies wird ebenfalls begründet mit häufiger auftretenden Gesundheitsproblemen z.B. Gelenk- und Hüftanomalien.

Die Farben

Zurzeit gibt es 7 anerkannte Farbschläge des Pudels:

Schwarz, Weiß, Braun, Silber, Fawn (Apricot), Harlekin, Schwarz/loh

 

Die "Neufarben" harlekin und black and tan werden allerdings nur auf nationaler Ebene (z.B. in Deutschland, Österreich, Tschechien, Schweiz) anerkannt.

 

 

Weitere Erklärungen zu den Farbstandards und entsprechende Bilder sind z.B. auf der Internetseite des VDP zu finden, hier.

 

 

Schucara´s

Pudelzucht edler Zwergpudel

in black and tan und apricot

Besucherzähler

Pudel bilder

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schucaras